Aufzucht,Prägung,Abgabe

 

Wir legen den Grundstein für ein ganzes Hundeleben...


....und haben die Aufgabe die Welpen durch die wichtigsten Phasen seines Hundelebens zu führen! Selbstverständlich stehen wir den neuen Besitzern unserer Welpen ein Hundeleben lang mit Rat und Tat zur Seite.  






Überdachter Outdoorbereich und bei schönem Wetter unser Freilauf/Spielplatz



Im Alter von 4 Wochen beginnen wir mit kurzen Etappen im Garten

 

Aufzucht... 

Unsere Welpen werden mit sehr viel Liebe im Haus aufgezogen und bleiben während der gesamten Aufzuchtzeit auch im Haus in mitten unserer Familie...Die Silverwölfchen werden innerhalb von unseren zwei und vierbeinigen Rudelmitgliedern liebevoll und gewissenhaft aufgezogen. Wir legen bei der Aufzucht unserer Welpen größten Wert auf bestmögliche Prägung. So werden sie von uns optimal auf ihr späteres Leben bei ihren neuen Familien vorbereitet.  

Sie lernen die unterschiedlichsten Dinge kennen, z.B. Geräusche, Gerüche und Bodenbeschaffenheiten, sowie drinnen und draußen, Kontakt zu bekannten und fremden Menschen, Erwachsene wie Kinder, Interaktion mit gut sozialisierten erwachsenen Hunden.... Autofahren, Kontakt mit anderen Tierarten. Selbstverständlich werden unsere Welpen in dieser Zeit auch an Halsband, Geschirr und Leine gewöhnt sowie daran, überall angefasst und gebürstet zu werden. Auch Früh-Erziehung und Stubenreinheits-Training spielen für uns schon bei der Aufzucht eine große Rolle. Ihre sozialen Fähigkeiten können die Welpen im Umgang mit ihrer Mutter und den anderen erwachsenen Rudelmitgliedern sowie im Spiel mit den Geschwistern erproben und festigen.


Kuscheln mit engem Körperkontakt - die Prägung auf den Menschen ist von größter Bedeutung (Unser Sohn mit Hollister) Haare schmecken besonders gut. Bei uns erhält jeder Welpe ab ca. 4. Lebenswoche ein „Medical Training“


Bei jeder Fütterung werden die Welpen auf eine ACME Pfeife mit einem Doppelpfiff konditioniert. Sie verbinden mit diesem Zeichen ein positives Ereignis. Die Welpen lernen sofort das allerwichtigste Kommando: Das "KOMMEN" (was Zuhause weiter intensiviert werden muss).
Die Ausbildungspfeife ist im Welpen-Starter-Paket enthalten und ist bereits schon vortrainiert. Erst nach der gründlichen Untersuchung werden unsere Welpen mehrfach entwurmt, gechippt und erhalten ihre erste Impfung.  Sie verlassen ihr zu Hause nicht ohne ihre Ahnentafel, EU Impfpass.

Welpen-Starter-Paket mit Spielzeug, Welpenmappe, Futtermessbecher, Ausbildungspfeife zum abrufen. Futter für die ersten Tage, ein Halsband und eine Decke mit Mamas Geruch.  



Tipps zur schnellen Stubenreinheit...

Mit ein bisschen Geduld und ein paar Tricks erreicht Ihr neuer bester Freund bald die Stubenreinheit. Sie können davon ausgehen, dass Ihr Hund, sobald er geschlafen, gefressen oder gespielt hat, einen Ort aufsuchen wird an dem er sich erleichtern kann. Daher sollten Sie versuchen einfach schneller als der Hund zu sein! Wenn der Welpe gefressen oder geschlafen hat nehmen Sie ihn auf den Arm und gehen Sie mit Ihm nach draußen auf eine Rasenfläche auf der er sich erleichtern kann. Wer seinen Hund genau beobachtet, erkennt das die meisten Hunde uns Zeichen geben um uns klar zu machen „Ich muss raus und zwar sofort“. Die Kleinen haben noch nicht die volle Kontrolle über Blase und Darm. In der Regel fängt der Welpe an  nervös umher zu laufen und wild zu Schnüffeln. Wenn Sie dieses Verhalten bei Ihrem Hund erkennen gehen Sie direkt mit ihm nach draußen damit er sich erleichtern kann. Und natürlich müssen Sie den Hund dann loben als gäbe es kein Morgen mehr. Hier ist einfach etwas Geduld und Ausdauer gefragt!  

Missgeschicke passieren...  

Es wird zwangsläufig vorkommen das sich Ihr Welpe doch einmal, aus Versehen, in der Wohnung erleichtert. Regen Sie sich nicht auf und bestrafen Sie den Hund keinesfalls mit Schlägen oder dergleichen. Ein ernst gemeintes „Pfui“ oder„Nein“ reicht vollkommen aus. Oft ist es dem Hund schon von sich aus unangenehm. Wenn es zu einem kleinem Unfall gekommen ist, wischen Sie es schnell weg, oder bitten jemanden aus der Familie es zu erledigen, und gehen mit dem Welpen umgehend an einen geeigneten Ort an dem er sich erleichtern kann! Nach ca. 2 bis 4 Wochen dürfte Ihr neues Familienmitglied dann die Stubenreinheit erlernt haben.

Die Zeitung... 

Eine zusammengerollte Zeitung kann ein nützliches Hilfsmittel sein, wenn man sie richtig anwendet. Benutzen Sie beispielsweise die Zeitung, wenn der Hund etwas anknabbert oder gerade ein Bächlein macht. Benutzen Sie sie nur, wenn Sie nicht zum richtigen Zeitpunkt eingreifen konnten, weil Sie nicht aufgepasst haben. Nehmen Sie die Zeitung, schlagen Sie sich selbst sechsmal gegen den Kopf, und wiederholen Sie dabei den Satz : "Ich habe vergessen, auf meinen Hund aufzupassen." Wenden sie diese Technik immer wieder an. Nach einigen Korrekturen werden Sie soweit konditioniert sein, dass Sie ihren Hund im Auge behalten. Die Zeitungsrolle sollte allein zu diesem Zweck verwendet werden. Sobald ihr Hund über sie lacht, loben sie ihn.";))   

Wir geben unsere Welpen ausschließlich als Familienhunde ab "not for breed" Unsere Liebhaberzucht kann keinesfalls der kommerziellen Zucht gleichgestellt werden.